KONTAKT DISCLAIMER / COPYRIGHT DISCLAIMER GERMAN

Philosophie



Chinesische Philosophie


Bei der Ausübung von Shaolin Gong Fu geht es nicht nur um bloße Zweckgymnastik, Selbstverteidigung und Ästhetik in der Bewegung, sondern auch um eine innere Einstellung. Diese basiert auf der Lebensphilosophie der Ausgewogenheit sowie der Bewusstheit, dass nämlich der Mensch einen steten Wandel, dem Naturgesetz des Entstehens und Vergehens, ausgesetzt ist, einen kosmischen Prozess, den die alten Chinesen Dao (auch Tao) nannten.



Yin - Yang


"Die Vorstellung von der zyklischen Struktur der Bewegung des Tao erhielt durch die Gegenpole Yin und Yang ein definiertes Gerüst."

DieEssenz der Yin-Yang-Theorie lautet, dass alle Erscheinungen der Welt zwei gegensätzliche, sich aber ergänzende Seiten enthalten.



Qi-Konzept


Der zentrale Begriff Qi (auch Chi oder Ch`i) der nur im Zusammenhang mit der Theorie des Yin und Yang verständlich wird.

>> Der Geist lenkt den Fluss des Qi, damit es tief sinken und sich in den Knochen sammeln kann. Wenn das Qi im Körper frei fließt, ohne Behinderung, wird dieser leicht durch den Geist gelenkt.<<

Aus einem um 320 n. Chr. verfassten Text erfahren wir über die allumfassende Eigenschaften des Qi:

>> Der Mensch lebt inmitten von Qi und Qi erfüllt den Menschen.<<


Resultat


Verallgemeinert darf gesagt werden, dass Zhi He Gong Fu, regelmäßig geübt, regulierend auf das vegetative System und gegen funktionelle Störungen wirkt, d. h. einen positiven Einfluss hat. Die Beweglichkeit durch sanfte Mobilisierung fördern und auf angenehme Weise zum Wohlbefinden beitragen.